Gundolfs Bibliothek

Chiton

der; altgriechisches Gewand, das direkt am Leib getragen wurde. Es wurde aus einem rechteckigen Stück Leinenstoff gefaltet. Er ist an der linken Seite geschlossen, bleibt an der rechten Seite offen und wird durch Fibeln auf der Schulter zusammengehalten. Als Frauengewand war der Chiton lang und reichte bis fast auf den Boden, als Männergewand reichte er etwa bis zum Knie. In der Regel bestand er aus einem leichten Leinengewebe. Die schwere Variante aus Wollstoff (und eigentlich ein reines Frauengewand) wurde als Peplos bezeichnet

Please follow and like us:
« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

error

Gefällt Dir diese Webseite? Dann sag' es gerne weiter :)